Empfehlungen Wanderungen Hintertux - Klausnerhof

Wanderungen entdecken

Vier besonders schöne Ausblicke hat Frieda Klausner Ihnen hier ausgesucht...


Vier Highlights in den Bergen

  • Klein-Tibet
    Das Dach der Welt in Tirol: Im Zillertal gibt es ein Gebiet, das an das Hochland in Tibet erinnert. Klein-Tibet! Von Mayrhofen fahren regelmäßig Busse bis zur Bärenbadalm auf 1.450 Metern, ab hier ist es nicht mehr weit bis zum Zillergrund. Das Seitental des Zillertals ist bekannt für den Naturpark Zillertaler Alpen, den Stausee und eben den ganz besonderen und zauberhaften Ort „Klein-Tibet“.

„Eine Oase für die Sinne! Für viele unserer Gäste – und auch mich selbst – ungelogen einer der schönsten und magischsten Plätze in Österreich!“

Magdalena Klausner
  • Penkenjoch (Granatkapelle)
    Mit den Finkenberger Almbahnen fahren Sie zum Penkenjoch auf 2.095 Metern. Von hier aus geht es über den Weg Nr. 57 vorbei an der Wanglalm, hin zum Wanglspitz (2.420 Meter). Ab der Bergstation der Sesselbahn Horbergjoch folgt man dem markierten Steig Nr. 51 bis zum höchsten Gipfel der Tuxer Voralpen, dem Rastkogel (2.762 Meter).

    Ein grandioser Dreitälerblick übers Inn-, Tuxer- und Zillertal erwartet Sie! Der Abstieg erfolgt entweder über denselben Weg zurück zur Bergstation oder auf dem markierten Abstieg Nr. 318 über den Westgrat zur Geiselalm und von dort über die Geiselhöfe nach Vorderlanersbach/Tux. Dauer: ca. 3 Stunden.

„Ein herrliches Panorama mit Fernsicht bis zur Zugspitze wartet oben auf unsere Gäste! Da ist die Anstrengung des Wanderns schnell vergessen...“

Frieda Klausner
  • Kasererscharte / Frauenwand / Weitental
    Mit der Gondelbahn geht es hinauf zur Sommerbergalm auf 2.100 Metern. Über den Weg Nr. 526 erreichen Sie das erste Teilziel, die Kasererscharte, über den Weg Nr. 527 geht’s dann weiter zur 2.541 Meter hohen Frauenwand. Hier wartet ein traumhafter Blick auf den Hintertuxer Gletscher, die markante Lärmstange und die Tuxer Alpen. Dann wandern Sie zurück zum Tuxer Jochhaus. Ab hier kann man gemütlich zur Sommerbergalm absteigen oder weiter über den Weg Nr. 326 durch das Weitental nach Hintertux zurückgehen. Dauer: 4 Stunden, Anforderung: schwer

„Vier Stunden Dauer und eine eher sportliche Tour – aber der Blick über Gletscher, Lärmstange und die Tuxer Alpen ist es immer wieder wert!“

Magdalena Klausner
  • Frühstückswanderung zur Bichlalm
    Morgenstund hat Gold im Mund? Ganz genau! Und wo könnte dieses Sprichwort eher stimmen als am Klausnerhof? Genauer gesagt auf der hauseigenen Almhütte, der Bichlalm. Von Hintertux aus braucht man zu Fuß ungefähr 45 Minuten hinauf... und wird dort am Morgen mit einem Begrüßungs-Muh der eigenen Kühe und einem fantastischen Frühstück belohnt!

    Viele Produkte stammen aus der eigenen Landwirtschaft wie Milch und Jogurt, alle anderen kommen von befreundeten Betrieben aus der Region. Selbst gemachte Süßspeisen und viele andere kulinarische Highlights warten auf die Besucher. Genießen können sie entweder in der gemütlichen Stube oder auf der spektakulären Sonnenterrasse.

    Auf die Bichlalm kann man vom Tuxertal aus hochsteigen oder aber per Seilbahn auf die Sommerbergalm auf 2100 m fahren und dann über den Güterweg zur Bichlalm absteigen.

„Rundum bekannt ist der geniale Ausblick von der Bichlalm auf den Hintertuxer Gletscher und die Tuxer Alpen – den gibt´s fast nirgends so frei!“

Frieda Klausner

Sommerliches aus Friedas Magazin

Blog
Sommer, Sonne, Spaß... SOMMER
WEITERLESEN
Blog
Ein besonderer Familiensommer SOMMER
WEITERLESEN
Blog
Genuss für Groß und Klein SOMMER
WEITERLESEN