Almabtrieb in Hintertux

Gelebte Tradition und festliche Stunden

Alle Jahre wieder: Der Hintertuxer Almabtrieb ist bekannt als einer der schönsten und ursprünglichsten in ganz Tirol! Er steht auch am Wochenende vom 28. September 2018 wieder für gelebte Kultur, Tradition und Brauchtum – und wird hier besonders authentisch und liebevoll gestaltet...


Der Almabtrieb ist ein Höhepunkt im Hintertuxer Jahreslauf und eine der bekanntesten Brauchtumsveranstaltungen der Region. Die Bichlalm spielt dabei eine wichtige Rolle: Von hier aus geht es direkt auf das Festgelände und den regionalen Bauernmarkt, die Tiere grasen friedlich und bereiten sich auf den festlichen Umzug vor. 

Frieda Klausner erzählt: „Die Vorbereitungen zum Almabtrieb starten bereits viele Wochen vor dem eigentlichen Fest. Die Buschen und Kränze zum Schmuck der Kühe werden in liebevoller Handarbeit im Dorf gebunden und geflochten. Das ist einfach echte gelebte Tradition!“ 

Für den Sommer bedanken

„Der Almabtrieb läutet den Herbst in der Region ein und dient seit Entstehung des Brauchs dazu, sich noch einmal beim Vieh für den gemeinsamen Sommer auf der Alm zu bedanken, bevor die Tiere ihr Winterquartier beziehen“, so Frieda.

Die charakteristischen Glocken werden den Kühen übrigens schon einen Tag vor dem Almabtrieb angelegt. „Dann haben sie Zeit, sich daran zu gewöhnen – immerhin wiegen die Glocken bis zu 20 Kilo“, erzählt Frieda. 

Zwischen 90 und 100 Kühe, darunter auch Kälber, werden dann am 28. September farbenfroh geschmückt beim Umzug von der Bichlalm zum Festgelände geführt, danach geht es zurück in die Stallungen.

30. Hintertuxer Oktoberfest

Rahmenprogramm bildet das nunmehr 30. Hintertuxer Oktoberfest! Es findet jedes Jahr am letzten Wochenende im September statt und ist zu einem echten Stück Tuxer Tradition geworden. Tolle Stimmung und beste Unterhaltung mit mehreren Musikgruppen bieten ein einmaliges Fest in prachtvoller Herbstkulisse. Dazu gibt es Tiroler Schuhplattler, Schnalzer und andere volkstümliche Gruppen zu sehen – ein Highlight für Besucher und Einheimische!

Kulinarisch stehen bei Oktoberfest und Almabtrieb hausgemachte Köstlichkeiten und die besten Spezialitäten aus der Region auf dem Programm: Krapfen, Bauernbrot, Speck, Schnaps und viele süße Freuden. 

Frieda Klausner: „Beim großen Fest kommen die Leute zusammen, es wird gefeiert und gelacht – das Ganze in wunderschöner Herbstkulisse. Das ist echte Tradition und absoluter Genuss!“