Friedas Tourentipps fürs E-Bike

Mit dem E-Bike auf den Berg

Von der Einsteiger- oder Familientour bis hin zu anspruchsvollen Mountainbike-Strecken gibt es in der Nähe des Klausnerhofs alles, was das Radlerherz begehrt: Mehr als 800 Kilometer bestens ausgeschildete Routen in sämtlichen Schwierigkeitsgraden bieten eine unendliche Vielfalt!


Wer kein Fahrrad mitbringt, der leiht sich einfach eins aus: Bernhard von „Bernhard Sport und Mode“ in Lanersbach bringt die Räder dann gleich zum Haus.

Und wie wäre es mit einer E-Bike-Tour? Gastgeberin Frieda Klausner: „Unsere Gäste sind immer begeistert von ihren E-Bike-Ausfahrten. So können sie die Landschaft in ihrem eigenen Tempo einfach noch mehr genießen! Deshalb bieten wir inzwischen auch geführte E-Bike-Touren sowie einen E-Bike-Verleih an.“

Aktiv und genussvoll

Dank des kleinen Motors können die eigenen Kräfte besser eingeteilt werden – bei Bedarf kann man sich unterstützen lassen und die Bergwelt so noch schneller erobern! Mit ein wenig Ausdauer und Kondition können selbst die entlegensten Almhütten erreicht werden.

Klausnerhof-Tochter Magdalena dreht ebenfalls gern ihre Runden mit dem E-Bike: „Ich war total erstaunt, dass ich mit dem E-Bike so sportlich wie mit dem normalen Rad unterwegs bin und doch viel mehr von Landschaft und Natur habe. Die perfekte Kombination aus Aktivsein und Genuss!“

Friedas Tourentipps mit dem E-Bike:

Hintertux – Bichlalm – Tuxerjoch

Beginnend in Hintertux fahren Sie die etwa 9,1 km lange Strecke vor allem auf Asphalt. Nach der Jausenstation Bichlalm geht es im letzten Abschnitt recht steil den Berg hinauf bis zur Sommerbergalm. Dass sich die Tret-Mühe gelohnt hat, sehen Sie kurz darauf. Denn vom Tuxerjochhaus aus werden Sie mit einer herrlichen Sicht über das Tuxertal belohnt!

Tux-Vorderlanersbach – Geiselhöfe – Geiseljoch

Diese Tour ist 12,3 Kilometer lang. Nachdem Sie in Tux-Vorderlanersbach losgefahren sind, geht es weiter bis zur Hobalm. Sie kommen auf dem Weg zum Geiseljoch an vielen alten, gut erhaltenen Gehöften vorbei. Nach den letzten Steigungen auf einem Wanderweg haben Sie es geschafft und können stolz auf sich sein: Sie sind auf 2.290 m Höhe angelangt!